FSME - Impfung

fsme.jpegDie Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist eine Erkrankung des Gehirns und der Hirnhäute, die durch Zecken übertragen wird.

Zecken, die das FSME-Virus übertragen, halten sich bevorzugt in Wäldern, hohem Gras, Gebüsch sowie losem Laub auf und kommen in vielen europäischen Län­dern, in Russland und in Asien vor. Das RKI veröffentlicht jährlich Karten zu FSME-Risikogebieten in Deutsch­land.

Mit einer Impfung kann der Erkrankung vorgebeugt werden. Vor Reisen in FSME – Gebiete empfiehlt sich eine Impfung genauso wie für Personen, die sich beruflich oder in der Freizeit häufig in Risikogebieten aufhalten.

Die Kosten für diese Impfung werden vollständig von allen Krankenkassen getragen.

Bildquelle: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2019/07/Art_01.html